11.02.2020

AfD-Jugendexperte Thorsten Weiß hat angesichts der Corona-Debatte dem Senat vorgeworfen, kein Konzept zur Abwehr von Massenerkrankungen an Schulen und Kindergärten zu haben:

"Rotrotgrün verspricht mal wieder Unhaltbares. Der Senat hat bei der Abwehr von Infektionskrankheiten keinen Überblick über den Impfstatus der Kinder. Auch fehlt es an einem Hebel, alle Erkrankten vom Schul- oder Kindergartenbesuch auszuschließen.

Hier steht undurchdachter Aktionismus gegen geltendes Recht. Leider typisch für die dilettantische Politik des Senats.

Die AfD fordert, endlich umfassend über Infektionskrankheiten, Impfschutz und richtiges Verhalten aufzuklären. E...

16.01.2020

AfD-Jugendexperte Thorsten Weiß ist entsetzt vom Schulterschluss der linksradikalen Zeitung taz mit Kinderschändern. Anlass ist eine Veranstaltung der Zeitung unter dem Titel „Pädophilie – Verbrechen ohne Opfer?“, die gestern Abend in Berlin stattfand:


„Daran teilgenommen hatte auch der bekennende Päderast Dieter Gieseking vom Pädonetzwerk Krumme13. Die Veranstalter hatten diese im Internet angekündigte Provokation kommentarlos hingenommen. Das ist eine unglaubliche Zumutung für Opfer, die deswegen vor der Tür blieben. 

Es ist ein Skandal, dass taz-Journalist Feddersen nicht einschritt und Gieseking mit seinen Pro-Missbrauch-Kumpanen zur Ver...

14.03.2019

Der jugendpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thorsten Weiß, begrüßt die nun beginnende Aufarbeitung des sogenannten Kentler-Experiments. Gleichzeitig kritisiert er aber, dass der Senat zu lange auf Zeit gespielt hat:

„Mit dem jetzt beauftragten Gutachten hat der Senat seine Pflicht zur Aufarbeitung des Kinderschänder-Skandals noch längst nicht erledigt. Die Betroffenen leiden bis heute an den Folgeschäden und haben nie festen Halt im Leben finden können. Es ist Pflicht des Senats, den Opfern konkrete Lebenshilfe zu leisten. Dazu fordert die AfD-Fraktion einen Hilfsfonds, der unbürokratisch Unterstützung anbietet.

Völlig unverständlich ist, w...

07.12.2018

Der jugendpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thorsten Weiß, hat sich mit Nachdruck gegen eine Verbreitung der Hetz-Broschüre „Ene, mene, muh – und raus bist du!“ der linksradikalen Amadeu-Antonio-Stiftung in Berliner Kindergärten ausgesprochen und einen entsprechenden Antrag (siehe Anlage) für das Abgeordnetenhaus vorbereitet:

"Erzieher haben den Auftrag unsere Kinder zu betreuen und in der frühkindlichen Bildung zu fördern. Die politische Gesinnung der Eltern zu kontrollieren oder gar zu korrigieren ist nicht ihre Aufgabe. Schon gar nicht anhand einer staatlich bewilligten Anleitung zur Bespitzelung der Eltern, die Vorurteile gegen traditi...

26.02.2018

Im Skandal um die Vermittlung von Kindern an pädophile Pflegeväter, der auf Antrag der AfD (DS 18/0224) in der heutigen Sitzung des Kulturausschusses behandelt wird, steht durch die von der Universität Göttingen geplante Auflösung des Instituts für Demokratieforschung die weitere Aufklärung der Vorfälle in Frage. Der jugendpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Berlin, Thorsten Weiß, sieht jetzt den Senat in der Verantwortung:

„Der Senat steht in der Pflicht, ein wissenschaftliches Forschungsprojekt in Auftrag zu geben, das den Berliner Päderastie-Skandal um Helmut Kentler schnellstmöglich weiter erforscht und aufarbeitet. Dazu gehört auch, dass...

19.02.2018

Was machen wir denn mit den weiteren Strafanzeigen wegen der Frauendemo, die heute im Laufe des Tages noch gestellt wurden?

Ich schlage vor, die PM wie folgt zu ergänzen:

Nach den Übergriffen von Linksextremisten bei einer Demonstration für Frauenrechte am Wochenende haben mehrere Abgeordnete der AfD-Fraktion Strafanzeigen erstattet.

Die Anzeige (AZ 180218-1918-I00186) des Parlamentarischen Geschäftsführers Frank-C. Hansel sowie des Abgeordneten Thorsten Weiß richten sich gegen die MdA Tas und Schmidberger. Weiter hat der Abgeordnete Harald Laatsch Anzeige gegen die Bundestagsabgeordnete Bayram sowie den Grünen-Politiker Ströbele erstattet (AZ 1...

Please reload

Archiv
Please reload

Themen