16.04.2019

Frank-Christian Hansel, Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion Berlin, kommentiert die Vollsperrung des Flughafens Schönefeld nach einer Flugzeugpanne:

"Schönefeld fällt aus – Tegel springt ein. Wie gut, dass es ihn gibt! Erneut zeigt sich, dass eine Stadt mit der Bedeutung Berlins sich nicht auf einen einzigen Flughafen verlassen darf. Ein Single-Airport ist viel zu anfällig, um die Luft-Anbindung der deutschen Hauptstadt zu gewährleisten.

Beim BER wären die Landebahnen zwar weit genug voneinander entfernt, dass ein defektes Flugzeug nicht zur Totalsperrung führen würde, aber Havarien an anderen Einrichtungen des Flughafens könnten...

13.08.2018

Am 13. August trafen sich in Berlin Verkehrspolitiker und Luftfahrtexperten der AfD. Neben dem Totalversagen der parlamentarischen Kontrolle zum Missmanagement am BER standen u. a. realistische Fertigstellungsszenarien, Transparenz, Sicherheitsaspekte, juristische Verantwortlichkeiten und die Ergebnisse des Volksentscheides zu Tegel auf der Tagesordnung.

Dazu der luft- und raumfahrtpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag Frank Magnitz, MdB: "Der als Großflughafen für die Hauptstadtregion geplante BER ist schon bei seiner Inbetriebnahme zu klein. Auch die geplanten Ergänzungsbauten des sogenannten "Masterplans" bis 2040 ergeben nicht...

16.01.2018

Zu dem heute veröffentlichten TXL-Gutachten sagt der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Frank-Christian Hansel:

„Leider hat sich bestätigt, was wir von Anfang an gesagt haben: Ein ‚Gutachter‘, der vom Senat eingesetzt und ausschließlich vom Senat informiert wird, kann gar nicht anders, als die Senatsmeinung zu bestätigen. Von ‚unabhängig‘ kann angesichts der Tatsache, dass Paetow nicht ein einziges Mal mit den Befürwortern der Offenhaltung von Tegel gesprochen hat, keine Rede sein.

Die AfD sieht sich in ihre Forderung bestätigt, dass die Zukunft des Berliner Flughafensystems mit den Optionen BER, Schönefeld-a...

24.10.2017

Der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Frank-Christian Hansel, kommentiert die Berufung des ehemaligen Bundes-Verwaltungsrichters Stefan Paetow zum „Schlichter“ in der Tegel-Frage:

„Stefan Paetow ist ein angesehener und untadeliger Mann. Es ist bedauerlich und unverständlich, dass er sich von Rotrotgrün für den durchsichtigen Versuch einspannen lässt, den Volksentscheid vom 24. September zu hintertreiben. Die Berliner haben klar entschieden: Tegel soll offen bleiben.

Ein Schlichter wird daher nicht benötigt, denn der Streit wurde durch die Bürger entschieden. Tegel braucht statt dessen einen Sonderausschuss i...

31.08.2017

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion der Alternative für Deutschland im Abgeordnetenhaus, Frank-Christian Hansel, begrüßt die Überlegungen der Fluggesellschaft „Condor“, Air Berlin als Ganzes zu übernehmen, und fordert den Senat auf, sich gegen die Zerschlagung des Unternehmens einzusetzen:

„Schon im Interesse der Mitarbeiter muss die Politik alles daransetzen, dass Air Berlin nicht zerschlagen, sondern als komplettes Unternehmen verkauft wird. Dies müsste daher das oberste Ziel des Senats sein. Doch außer dem Verbreiten von wohlklingenden Solidaritätsbekundungen lässt der Ignorierende Bürgermeister keinerlei Engagement erkennen,...

30.08.2017

Eine schriftliche Anfrage (DS 18/11978) des Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion der Alternative für Deutschland im Abgeordnetenhaus, Frank-Christian Hansel, hat ergeben, dass der geplante Umbau des Terminals des Flughafens Tegel für die Beuth-Hochschule nur unwesentlich billiger wäre als ein kompletter Neubau. Hansel dazu:

„Ein weiteres Märchen des Senats im Zusammenhang mit dem anstehenden Volksentscheid zum Flughafen Tegel ist enttarnt: Mit 158 Millionen Euro wäre ein kompletter Neubau für die Beuth-Hochschule kaum teurer als die von Senat als unabdingbar bezeichnete Umwandlung des Terminals A, die schätzungsweise 150 Millionen Eur...

28.08.2017

Die Haushaltspolitische Sprecherin der Fraktion der Alternative für Deutschland im Abgeordnetenhaus, Dr. Kristin Brinker, ist erstaunt angesichts der von der Flughafengesellschaft vorgestellten Ausbaupläne für den BER:

„Erst vor kurzem verbreitete der Senat, Tegel müsse schon wegen der gewaltigen Kosten geschlossen werden, die bei einem Weiterbetrieb angeblich anfielen – eine Milliarde Euro wurde da ins Blaue behauptet. Die jetzt von der FBB vorgestellten Ausbauten des BER würden aber mit mindestens 2,3 Milliarden ins Kontor schlagen (die üblichen Verteuerungen nicht eingerechnet). Nach allgemein anerkannter Mathematik sind das mindestens 1,3...

25.08.2017

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion der Alternative für Deutschland im Abgeordnetenhaus, Frank-Christian Hansel, fordert den Regierenden Bürgermeister auf, seine Untätigkeit aufzugeben und der offenbar angestrebten Zerschlagung von Air Berlin entgegenzuwirken:

„Vom Regierenden Bürgermeister der Stadt, deren Namen die insolvente Fluglinie im Namen trägt, darf man erwarten, dass er sich mit aller Kraft für den Erhalt des Unternehmens einsetzt. Er muss alles unternehmen, um zu verhindern, dass die Gesellschaft zerschlagen wird, dass der seit fast 40 Jahren positiv konnotierte Name als Botschafter unserer Stadt verschwindet und dass...

23.08.2017

Der Fraktionsvorsitzende der Alternative für Deutschland im Abgeordnetenhaus, Georg Pazderski, sieht den erzwungenen Verzicht des Senats auf den geplanten Bürgerbrief zum TXL-Volksentscheid als trauriges Symptom für die miserable Politik von Rotrotgrün:

„Selbst bei einer erklärten Herzensangelegenheit versagt der Senat kläglich, weil notwendige Fristen nicht beachtet oder verschlampt wurden. An dieser Posse zeigt sich die ganze Wurstigkeit, mit der Rotrotgrün diese Stadt zu regieren versucht.

Wenn es noch eines Beweises für die geballte Unfähigkeit von Müller & Co. bedurft hätte, hiermit wäre er erbracht. Es ist eine Tragödie, dass eine so fasz...

18.08.2017

Der Emilia & Friends - Kultcomic geht in die 4. Runde. 
Heute erklären unsere Helden, wie wichtig #Tegel für Berlin ist und warum der wichtigste Flughafen der Hauptstadt nicht zerstört werden darf.

>>>DOWNLOAD der PDF <<<

Youtube: 

Please reload

Archiv
Please reload

Themen