BER-Aufsichtsrat kommt seinen Pflichten nicht nach

02.03.2017

 

Der Fraktionsvorsitzende der Alternative für Deutschland im Abgeordnetenhaus, Georg Pazderski, sagte am Morgen nach der Sitzung des BER-Aufsichtsrats:

 

“Die nächtliche Vertagung der Entscheidung über die Zukunft des gescheiterten Flughafenchefs Mühlenfeld durch den BER-Aufsichtsrat ist eine weitere gravierende Fehlleistung dieses Gremiums. Die augenscheinliche Unfähigkeit zu handeln zeigt, wer die Gesamtschuld für die desaströse Entwicklung des Flughafen-Neubaus trägt: Auslöser der gesamten Misere sind  die politischen Spitzenvertreter der Altparteien SPD, CDU, Grüne und Linke, die in den Schlüsselpositionen des Aufsichtsrats gleichermaßen die chaotische Planungs-, Bau- und Personalpolitik am BER zu verantworten haben.

Die AfD fordert darum, endlich einen Schlussstrich zu ziehen und das oberste Kontrollgremium mit wirklichen Experten zu besetzen. Nur ihnen kann es gelingen, aus einem Grab für Steuergelder doch noch einen funktionierenden Flughafen zu machen.”

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie