Gerichtsentscheidung in der Auseinandersetzung mit Marvin Plattenhardt

12.04.2017

Der Sportpolitische Sprecher der Fraktion der Alternative für Deutschland im Abgeordnetenhaus, Frank Scheermesser, strebt im Rechtsstreit um das über den Twitter-Account der AfD-Fraktion verbreitete Foto, das ihn gemeinsam mit dem Fußballspieler Marvin Plattenhardt zeigt, eine Gerichtsentscheidung an:

 

„Meine Rechtsauffassung und die der AfD-Fraktion bleibt unverändert: Marvin Plattenhardt ist eine Person des öffentlichen Lebens und kann sich daher nur sehr eingeschränkt auf das Recht am eigenen Bild berufen. Zudem kann er sich nicht einerseits mit Besuchern des VIP-Bereiches von Hertha BSC fotografieren lassen und dann andererseits gegen die heutzutage völlig übliche Veröffentlichung dieser Fotos in Sozialen Netzwerken vorgehen.

 

Da die einstweilige Verfügung vom Landgericht Berlin ohne mündliche Verhandlung erlassen worden war, werden wir nunmehr Antrag auf Erhebung einer Hauptsacheklage stellen. In einer Hauptverhandlung kann der Vorgang eingehend geprüft werden. Sofern Hertha BSC und Marvin Plattenhardt keine Hauptsacheklage erheben, ist die einstweilige Verfügung zwingend aufzuheben.“

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie