Abbau von Kompetenz keine Lösung bei Erzieher-Personalmangel

25.04.2017

Der bildungspolitische Sprecher der Fraktion der Alternative für Deutschland im Abgeordnetenhaus, Franz Kerker, hat die Senkung der Anforderungen an das Kita-Personal durch Senatorin Scheeres kritisiert: 

„Die Senatorin beschreitet hier den Königsweg zur weiteren Verschlechterung Berliner Bildung und Erziehung. Die Vorgabe, dass künftige einer von drei Angestellten in einer Kita nicht mehr ausgebildeter Pädagoge sein soll, mag kurzfristig für mehr Kitaplätze in Berlin sorgen. Langfristig führt dies jedoch zu einer Verschlechterung der Bedingungen für die Kinder. Zudem werden Fakten geschaffen, die kaum rückgängig gemacht werden können. 

Statt auf eine langfristige Heranbildung neuer Fachkräfte im Erzieherbereich zu setzen, wird das Niveau gesenkt. Dieses Vorgehen ist typisch für Rot-Rot-Grün und wirft die Frage auf, warum Geld zur Versorgung von für 40.000 abgelehnte Asylwerber bereitsteht, bei der Erziehung unserer Kinder aber gespart werden soll."

Mit freundlichen Grüßen,
 

 

 

Tags:

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie