U-Bahn-Zündler sofort abschieben

13.06.2017

Der innenpolitische Sprecher der Fraktion der Alternative für Deutschland, Karsten Woldeit, hat das Urteil gegen die Asylbewerber, die einen Obdachlosen anzünden wollten, als zu milde bezeichnet:


"Wieder einmal hat die Berliner Justiz sich als unsägliche Kuschelbehörde positioniert. Asylbewerber, die gegen deutsches Recht verstoßen, gehören sofort abgeschoben. Die milden Strafen im Prozess gegen die U-Bahn-Zündler sind lächerlich.

Die geltenden Gesetze werden durch solche Urteile immer mehr ausgehölt. Für die AfD-Fraktion ist absolut unverständlich, warum die Justiz hier nicht durchgreift und ein klares Zeichen gegen kriminelle Migranten setzt.

Die AfD forder darum null Toleranz gegenüber allen Straftätern und die sofortige Abschiebung aller kriminellen Migranten."

 

 

Tags:

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie