Hier Abbau von Flüchtlingscontainern, dort Neubau von Flüchtlingscontainern – rotrotgrünes Planungschaos zum Schaden der Steuerzahler

28.06.2017

Der Migrationspolitische Sprecher der Fraktion der Alternative für Deutschland im Abgeordnetenhaus, Dr. Gottfried Curio, äußert sich verwundert über den Bau weiterer Containerunterkünfte auf dem Vorfeld des Flughafens Tempelhof:

 

„Laut Senatsverwaltung für Finanzen wird auf dem Vorfeld des ehemaligen Flughafens derzeit eine ‚temporäre Wohnanlage für Geflüchtete mit Gemeinschaftsanlagen für maximal 1120 Wohnplätze‘ gebaut, die ‚bis zum 31. Dezember 2019‘ zurückgebaut werden soll.

 

Gleichzeitig erfuhren die Berliner gestern, dass das seit 25 Jahren bestehende Containerdorf in der Motardstraße in Siemensstadt zum 1. Juli geschlossen werden soll. Und vor einigen Tagen machte die Sozialsenatorin Schlagzeilen mit der fristlosen Kündigung eines Wohnheimbetreibers, der 900 Migranten untergebracht hat.

 

Wenn an anderer Stelle Migrantenunterkünfte geschlossen und Verträge sogar von einem Tag auf den anderen gekündigt werden können, scheint die Notwendigkeit neuer Containerbauten nicht sonderlich groß zu sein. Was also mag die Motivation für die teuren Neubauten auf dem Tempelhofer Feld sein, die zudem nur zwei Jahre stehen bleiben sollen?

 

Es gibt nur zwei Erklärungsmöglichkeiten: Entweder liegt hier ein Fall von rotrotgrüner Klientelbedienung vor, bei dem einem Unternehmen der überbordenden Flüchtlingsindustrie ein lukrativer Auftrag zugeschanzt wurde. Oder es handelt sich um ein erneutes Beispiel des unter R2G leider üblichen Planungschaos, das in der benachbarten, für eine Million Euro angeschafften und nie genutzten ‚Blumenhalle‘ ein teures Monument gefunden hat.

 

Es schreit zum Himmel, wie der Senat unter dem Deckmantel der Flüchtlingshilfe ungeniert Steuergelder zum Fenster hinauswirft. Die AfD-Fraktion wird den weiteren Vorgang rund um die jetzt entstehenden Wohncontainer genau verfolgen und weiteres Missmanagement anprangern.“

 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie