Tunnel für Dresdner Bahn wäre Ideallösung gewesen

29.06.2017

Der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion der Alternative für Deutschland im Abgeordnetenhaus, Frank Scholtysek, hat das Urteil zur Dresdener Bahn kommentiert:

 

„Ein Tunnel wäre natürlich die Ideallösung gewesen. Nun muss der Lärmschutz durch hohe Mauern gewährleistet werden. Mitverantwortung dafür trägt auch der Berliner Senat, der nicht bereit war, sich an den Baukosten für einen städtebaulich durchaus sinnvollen Tunnel zu beteiligen. Positiv ist festzuhalten, dass nun endlich eine Entscheidung gefallen ist und der ins Stocken geratene Streckenbau weitergehen kann. Das ist wichtig für eine zeitgemäße Verkehrsanbindung Berlins.“

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie