Mauerweg soll Weltkulturerbe werden

06.11.2017

Der AfD-Kulturpolitiker Dr. Dieter Neuendorf hat den Senat in der heutigen Sitzung des Kulturausschusses aufgefordert, sich bei der Kultusministerkonferenz dafür einzusetzen, dass der Berliner Mauerweg Weltkulturerbe wird:

 

„Der Mauerweg ist ein unvergleichlicher Ort der Erinnerung an die Zeit der Teilung Berlins, Deutschlands und Europas. Wie eine Kette reihen sich geschichtsträchtige Orte aneinander. Er ist zugleich ein Ort der Erinnerung an die 128 Toten der Berliner Mauer und an die Menschen, denen die Flucht aus der kommunistischen DDR gelang. Gleichzeitig erinnert der Mauerweg an das Leid vieler Familien, das ihnen während der SED-Diktatur durch die schmerzliche Trennung von ihren Angehörigen wiederfahren ist. Der Mauerweg ist somit als einzigartiges Zeitzeugnis eine Mahnung für die ganze Welt, der sich vom menschenverachtenden Todesstreifen zu einem beliebten Naherholungsziel gewandelt hat. Darum fordern wir den Senat auf, sich bei der Kultusministerkonferenz dafür einzusetzen, dass der Berliner Mauerweg auf die Deutsche Vorschlagsliste gesetzt wird, um eine Aufnahme in die Welterbeliste der UNESCO zu erwirken.“

 

 

Tags:

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie