Katastrophales Versagen rotrotgrüner Schulpolitik schafft chancenlose Generation

13.02.2018

Der schulpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Franz Kerker, kommentiert die Ergebnisse der „VERA 3“-Vergleichsarbeiten für Drittklässler an den Berliner Grundschulen:

 

„Die Ergebnisse der ‚VERA 3‘-Arbeiten sind über jedes bislang bekannte Maß hinaus katastrophal. Dass 75 Prozent der Drittklässler nicht den Regelstandard in Rechtschreibung erreichen und die Hälfte von ihnen nicht einmal die Mindeststandards schafft, macht das Versagen der Berliner Schulpolitik deutlich. Kein Wunder, dass die Scheeres-Verwaltung alles unternommen hat, um die Ergebnisse geheimzuhalten.

 

Die Tatsache, dass Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache weit unter den Leistungen ihrer deutschstämmigen Mitschüler bleiben, offenbart zudem, dass die ungezählten Millionen Euro, die in eine unüberschaubare Zahl von Integrationsprojekten gesteckt werden, ganz eindeutig wirkungslos sind.

 

Es muss endlich Schluss sein mit immer neuen linksgrünen Schulreformen! Weg mit Unfug wie ‚Schreiben nach Gehör‘! Schüler brauchen keine Kuschelpädagogik, sondern ziel- und ergebnisorientierten Unterricht mit konsequenter Leistungskontrolle. Wenn hier nicht endlich drastisch umgesteuert wird, ziehen wir eine verlorene Generation heran, die auf dem immer anspruchsvolleren Arbeitsmarkt des 21. Jahrhunderts chancenlos sein wird.“

 

 

Tags:

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie