Hansel + Woldeit (AfD): Strafanzeigen gegen Tas, Schmidberger und gewalttätige Demonstranten

19.02.2018

 

 

 

 

Nach den Übergriffen von Linksextremisten bei einer Demonstration für Frauenrechte am Wochenende haben die AfD-Abgeordneten Hansel und Woldeit Strafanzeigen erstattet.

Die Anzeige (AZ 180218-1918-I00186) des Parlamentarischen Geschäftsführers Frank-C. Hansel richtet sich gegen die MdA Tas und Schmidberger. Hansel erklärte dazu: "Beide hatten gemeinsam mit anderen Störern versucht, die friedliche Frauenrechtsdemo - an der auch ich teilgenommen haben - mit gesetzeswidrigen Blockaden aufzuhalten. Dies darf nicht ohne rechtliche Konsequenzen bleiben. Wir freuen uns, dass wir mit dieser Position nicht alleine stehen und fordern alle Fraktionen des Abgeordnetenhauses zu einem klaren Bekenntnis zum Rechtsstaat auf."

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Karsten Woldeit, war am Rande der Demo von einem Mob linksextremer Gewalttäter angegriffen und getreten worden (AZ 180218-1542-I00125). Er erlitt Prellungen am Bein: "Ich werde solche Übergriffe nicht einfach hinnehmen. Darum habe ich Strafanzeige wegen politisch motivierter Körperverletzung gestellt. Hier geht es aber um mehr, als meine Verletzungen. Unsere Freiheit steht auf dem Spiel, wenn Linksextremisten versuchen, mit Gewalt darüber zu bestimmen, wofür demonstriert werden darf."

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie