Fachfremder Unterricht ist verschleierter Ausfall

15.08.2018

Der schulpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, Franz Kerker, sieht sich bestätigt: das Problem des fachfremden Unterrichts wächst mit dem zunehmenden Lehrermangel in Berlin und hat erhebliche Folgen:

 

"Jeder muss sich klar machen: Es geht hier de facto um verschleierten Unterrichtsausfall. Denn in der Regel kann ein fachfremder Vertretungslehrer niemals eine Fachkraft ersetzen. Die Folge ist: Wichtiger Unterrichtsstoff wird gar nicht vermittelt. In der Statistik wird eine solche Unterrichtsstunde zwar als 'stattgefunden' bzw 'nicht ausgefallen' vermerkt, aber in Wahrheit zieht sie das Unterrichtsniveau der Berliner Schulen noch weiter herunter.

 

Der Rotrotgrüne Senat muss dieser bewussten statistischen Irreführung sofort den Riegel vorschieben. Ansonsten macht er sich des Schönredens der Lage an unseren Schulen mitschuldig.

 

Der Schlüssel zur Lösung des Problems liegt im schnellen und gezielten Aufbau der Zahl der Lehrer entsprechend des jeweiligen bezirklichen und fachlichen Bedarfs. Darum müssen jetzt alle Erkenntnisse auf den Tisch und ideologiefrei ausgewertet werden. Berlin braucht hierzu eine saubere Statistik, um seine bildungspolitischen Herausforderungen klar zu identifizieren und zielgerichtet handeln zu können"

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie