Nein zur geplanten Disney-Mauer in Mitte

22.08.2018

Martin Trefzer, der in der AfD-Fraktion für Erinnerungs- und Gedenkstättenpolitik zuständig ist, befürchtet eine Bagatellisierung historischer Verbrechen durch das mauer-Projekt von Regisseur Ilja Khrzhanovskij:
 

„Ich sehe das Projekt skeptisch. Man sollte nicht den Stalinismus, die Mauer, den Gulag oder ein KZ nachspielen und dabei Authentizität vortäuschen, weil es diese Authentizität nicht gibt. Die Erfahrung wird immer eine vermittelte bleiben. Das sollte man durch eine disneyhafte Fassade nicht aus dem Auge verlieren. Sonst besteht die Gefahr der Bagatellisierung des Unrechts. Das Projekt wird als Kunstprojekt verkauft, ist aber eigentlich ein PR-Event. Das lehnen wir ganz klar ab.“

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie