Lompschers „Baubeschleunigungskonzept“ ist ihre endgültige Bankrotterklärung

30.08.2018

Der umweltpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Berlin, Frank Scholtysek, kritisiert Pläne der Bausenatorin, die Rodung von Waldflächen für den Wohnungsbau zu ermöglichen:

 

„Was Frau Lompscher den Berliner als Wohnungsbaupolitik verkaufen will, wird immer grotesker: Einerseits lehnt sie Verdichtungen in der Innenstadt ab, um ihre Alt-DDR-Klientel zu pflegen, so zum Beispiel beim geplanten und von ihr verhinderten Wohnhochhaus auf der Fischerinsel. Andererseits soll jetzt sogar wertvoller Waldbestand abgeholzt werden, damit sie endlich mit Erfolgen beim Wohnungsbau glänzen kann.

 

Vollends grotesk wird diese Planung, wenn Lompscher Ausgleichsmaßnahmen auf Berliner Stadtgütern in Brandenburg vorschlägt. Warum nicht gleich im Saarland oder in Brasilien? Zumal auf den Stadtgütern die zum Ausgleich gepflanzten Bäume dann nach anderen rotrotgrünen Planungen wieder gefällt werden müssten, um Windräder zu errichten.

 

Lompschers Plan ist die endgültige Bankrotterklärung dieser vollkommen unfähigen Senatorin. Der Regierende Bürgermeister sollte dem Schrecken endlich ein Ende machen und sie entlassen.“

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie