Angeblicher Skandal-Zwischenruf frei erfunden

05.04.2019

Behauptungen, der AfD-Abgeordnete Gunnar Lindemann habe in einem Zwischenruf die SPD für die Machtergreifung von Adolf Hitler und den Reichstagsbrand verantwortlich gemacht, sind frei erfunden und wurden in Teilen bereits wieder zurückgenommen. Vielmehr hat MdA Lindemann darauf hingewiesen, dass es der SPD nicht gelungen sei, Hitler zu verhindern: „Daher müssen die Sozialdemokraten heute in besonderem Maße dafür Sorge tragen, dass insbesondere Judenhass in Deutschland keine Chance mehr bekommt. Der jüngste Nazisprech-Rattenvergleich von SPD-Fraktionschef Saleh und die anhaltende Duldung der unkontrollierten Zuwanderung von antisemitisch sozialisierten Moslems auch durch die Sozialdemokraten sind diesem Ziel aber nicht zuträglich.“

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie