Absage an Stadion im Olympiapark ist richtig / Olympiastadion denkmalgerecht umgestalten

29.07.2019

 

Der Sportexperte der AfD-Fraktion Berlin, Frank Scheermesser, begrüßt die klare Absage von Sportsenator Geisel an einen Stadionneubau im Olympiapark:

 

 

„Es ist gut, dass Geisel nun endlich einen klaren Schlussstrich unter diese leidige Diskussion zieht. Die Pläne von Hertha waren von Anfang an zu wenig durchdacht. Das zeigt sich schon daran, dass die Frage der auf dem gewünschten Baugelände stehenden Wohnhäuser von dem Verein offenbar als nebensächlich erachtet wurde.

 

Geisels erneut vorgetragener Vorschlag, ein neues Stadion auf dem Areal des Flughafens Tegel zu bauen, ist jedoch ebenfalls abzulehnen. Abgesehen davon, dass Berlin Tegel als Flughafen braucht und nicht als Projektionsfläche für allerlei Politikerphantasien, kann Berlin keinerlei Interesse daran haben, Hertha als Hauptmieter des Olympiastadions zu verlieren.

 

Die einzig sinnvolle Lösung kann daher nur sein: Das Olympiastadion unter Mitsprache und finanzieller Beteiligung von Hertha BSC so umzugestalten, dass der Denkmalschutz gewahrt und den Interessen des Vereins entgegengekommen wird.“

 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie