Sorge über Terrorgefahr

AfD-Sicherheitsexperte Karsten Woldeit ist alarmiert nach dem Anti-Terroreinsatz heute in Schöneberg:

"Mein Dank gilt der guten Arbeit der Ermittlungsbehörden, die offensichtlich einen grausamen islamistischen Anschlag eines Terroristen, der aus Syrien zu uns kam, verhindern konnten.

Gleichzeitig bin ich in Sorge über die seit der rechtswidrigen Grenzöffnung 2015 stetig zunehmende Terrorgefahr. Dieser hausgemachte Fehler muss endlich behoben werden. Erst dann sind Deutschland und Berlin wieder sicher vor islamistischem Terror."