Kollektiv verweigert Mietendeckel-Gefolgschaft

21.11.2019

 

AfD-Bauexperte Harald Laatsch hat den „ja-aber“-Beschluss der Bezirksbürgermeister zum Mietendeckel erwartet:

 

"Das Kollektiv verweigert der Senatoren die Gefolgschaft. Der Mietendeckel gerät so ins Wanken, noch bevor der sozialistische Plan überhaupt greift. Das ist gut so, denn ohnehin ist der Mietendeckel nicht nur verfassungswidrig, sondern schadet dem Bau neuer Wohnungen und der Bonität Berlins. Wenn er umgesetzt wird, werden zahlreiche Arbeitsplätze verloren gehen. Die Sanierung der Stadt wird ausgebremst, Handwerker werden Aufträge verlieren und der Graben zwischen Bezirksverwaltungen und Land noch tiefer werden. 

 

Mehr Versagen und Schaden mit einem einzigen Projekt geht nicht!"

 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie