Rotrotgrüner Mietendeckel ist verfassungswidrig

AfD-Bauexperte Harald Laatsch sieht sich durch Mietendeckel-Anhörung im Ausschuss für Stadtentwicklung bestätigt:

„Der ‚Mietendeckel‘ ist nicht nur schlecht gemacht, sondern schlicht verfassungswidrig. Der Senat muss das Gesetz umgehend stoppen. Spätestens wenn der Mietendeckel vom Bundes-Verfassungsgericht kassiert wird, kommen auf die Mieter unter Umständen erhebliche Nachforderungen zu. Wer diese nicht zahlen kann, läuft Gefahr, gekündigt zu werden. So sorgt R2G mit seinem dilettantischen Versuch, Mieter zu schützen, am Ende dafür, dass diese ihre Wohnungen verlieren.“