Laatsch (AfD): CPC-Bebauungsplan auf falschem Weg

15.01.2020

AfD-Bauexperte Harald Laatsch hat vor der heutigen Sitzung des Bauausschusses zur Planung für den ehemaligen Checkpoint Charly die Haltung des Senats kritisiert:

 

„Der Senat wird unter Führung der Linken alles daran setzen, das Gedenken an das Grauen der DDR zunichte zu machen. Künftige Generationen sollen eine schöne neue Glitzerwelt sehen und diese für die DDR halten – das Paradies auf Erden – statt der tristen Braunkohle- und Trabi-Ausdünstungen auf Straßen und Fassaden, der löchrigen Dächer und verfallener Bauten auf Vorkriegsniveau.

 

Die AfD fordert daher, den Checkpoint Charly baulich so zu gestalten, dass er dauerhaft zu einem gleichermaßen zweckmäßigen, attraktiven und authentischen Erinnerungsort wird. Davon sind wir leider noch weit entfernt.“

 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie