Demokratienotstand nach Merkel-Befehl

AfD-Fraktionschef Georg Pazderski hat die Einheitsfront der Führer der Altparteien als undemokratisch kritisiert:

"Merkel, Lindner und Co. setzen sich über das einstimmige Votum der eigenen Abgeordneten und damit auch der Wähler in Thüringen hinweg. Diese hatten sich mit einer klaren Mehrheit für eine bürgerliche Wende ausgesprochen, wie sie von den Menschen gewünscht wird. Das ist Verrat am Wähler!

Wie es aussieht, wird jetzt die Einheitsfront mit den Kommunisten wiederbelebt. Merkel hat mit ihrem Befehl aus Berlin, die Wahl rückgängig zu machen, zum wiederholten Mal ihren Willen über Recht und Verfassung gestellt. Ich nenne das Demokratienotstand."#

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie