Grütters von Lederer über den Tisch gezogen

02.06.2020

Zur heutigen Zeugenvernehmung von Kulturstaatsministerin Monika Grütters im Untersuchungsausschuss des Abgeordnetenhauses zur Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen erklärt Martin Trefzer, Sprecher der AfD-Fraktion im Untersuchungsausschuss:

 

"Bei der Befragung von Kulturstaatsministerin Monika Grütters ist deutlich geworden, dass Frau Grütters durch Kultursenator Klaus Lederer über den Tisch gezogen worden ist. 

 

Denn weder hat Frau Grütters eigene Untersuchungen zu den Vorwürfen gegen die Gedenkstättenleitung angestrengt, noch hat sie Knabes Bemühungen unterstützt, die Vorgänge aufzuklären. Stattdessen hat sie sich auf die problematischen Wertungen des Senats verlassen und Hubertus Knabe im Regen stehen lassen. Schließlich musste Frau Grütters sogar zugeben, dass sie von der Senatsverwaltung Lederers übertölpelt wurde, als sie den Brief der beschwerdeführenden Frauen erhielt, ohne zu wissen, dass der Termin der Zustellung des Briefes vorher in der Senatsverwaltung strategisch abgestimmt worden war. 

 

Somit trägt Frau Grütters neben Kultursenator Lederer die entscheidende Verantwortung dafür, dass die Entlassung von Hubertus Knabe nicht rechtzeitig gestoppt und der Gedenkstätte ein erheblicher Schaden entstanden ist.“

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie