Senat für Weggang der Fashion Week verantwortlich

08.06.2020

 

AfD-Wirtschaftsexperte Christian Buchholz hat den Senat für den Weggang der Fashion Week verantwortlich gemacht:

 

 

 

"Rotrotgrün lässt den Standort konsequent ausbluten. Dass die Sozialisten schon bei der dringend notwendigen Reindustrialisierung der Stadt krachend gescheitert sind, wissen wir. In der Folge platzte der Messetraum von der IAA. Denn welches wertschöpfende Unternehmen will hier noch her und sich präsentieren? 

Private Initiative wird überall durch linke Ideologie ausgebremst. Statt guten Ansiedlungsangeboten gibt es nur Auflagen mit der Handschrift der Klima-, Gender- oder Enteignungs-Fanatiker. Das braucht keiner. Nun wenden sich auch die Vertreter kreativer Branchen von Berlin ab. Auch sie müssen schließlich wirtschaftlich denken. 

 

 

 

Die Zeche dafür zahlen am Ende wieder die kleinen Leute, die zum Beispiel für das Gastgewerbe oder Veranstaltungsdienstleister arbeiten. Denn ohne Messen wie die Fashion Week wird unsere Stadt leerer sein und noch ärmer werden."

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie