Bilderstürmerei im Zeichen von Black Lives Matter stoppen

19.06.2020

AfD-Kulturexperte Dr. Dieter Neuendorf hat die Zerstörung der Skulptur „Hockende Negerin“ in Zehlendorf verurteilt:

„Das aus den 1920er Jahren stammende Kunstwerk von Arminius Hasemann gilt als bedeutendes Zeugnis des Expressionismus. Ein derart barbarischer Vandalismus nach Vorbild ähnlicher Aktionen in den USA und Großbritannien darf nicht geduldet werden.

 

Geistiger Brandstifter dieser Tat sind die Grünen, die bereits im August 2019 forderten, die Skulptur zu schleifen, weil sie angeblich `rassistische Stereotype´ transportiere. Tatsache ist, dass so unendlich viele bedeutende Kunstwerke aller Epochen gebrandmarkt werden könnten. Das ist kulturhistorische Bilderstürmerei ohne Sinn und Verstand. 

Vor diesem Hintergrund muss auch ein Bezug der Tat zur „Black Lives Matter“-Bewegung geprüft werden. Wir fordern, nicht nur Tätern wie jenen in Zehlendorf, sondern auch geschichts- und kulturvergessenen Politikern endlich Einhalt zu gebieten und so die Freiheit der Kunst zu schützen.“

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie