Einsatz in der Rigaer verdeutlicht linksextreme Gefahr

"Dass 200 Einsatzkräfte der Polizei notwendig sind um zwei Haftbefehle durchzusetzen“, kommentierte der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Karsten Woldeit, die Ereignisse, „zeigt, welche Gefahr von Linksextremisten in dieser Stadt ausgeht. Der links grüne Senat hat viel zu lange die Augen vor der teilweise terroristischen Szene verschlossen.“ Zugleich wies Woldeit darauf hin, dass vom Senat bisher wenig gegen Linksradikale unternommen wurde und das Vorgehen keine grundlegende Änderung der Politik bedeute. „Bezeichnend ist auch“, ergänzte er, „dass offenbar knapp ein Jahr vor der Wahl der Innensenator Stärke zeigen möchte. Das hätte bereits vor Jahren so stattfinden müssen."

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie