Stiftung Preußischer Kulturbesitz muss bleiben

15.07.2020

AfD-Kulturexperte Dr. Dieter Neuendorf hat die Strukturempfehlungen zu einer möglichen Zerschlagung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ausgewertet:

 

„Viele der im Evaluationsbericht vorgeschlagenen Reformen, insbesondere die Neugliederung der SPK, erscheinen durchaus sinnvoll. Allerdings blendet die Analyse, welche die Stiftung als „ineffizient“ und „dysfunktional“ bezeichnet, gänzlich das Versagen der Politik aus. Finanzielle Mittel für Prestigebauten wurden zur Verfügung gestellt, dagegen blieben andere Bereiche skandalös unterfinanziert. Vor diesem Hintergrund muss man den Mitarbeitern der SPK für die trotzdem erfolgte Leistung Anerkennung zollen. Nicht sie, sondern die verantwortlichen Amtsinhaber sorgten für eine Steilvorlage.

 

Schwerer wiegen allerdings die möglichen Folgen von Zerschlagung und Neuaufbau. Durch die angestrebte sogenannte "zeitgemäße" Einflussnahme ist einem Missbrauch Tür und Tor geöffnet. Dies betrifft insbesondere die empfohlene Autonomie, die als höchst problematisch erscheint:

 

In unserem Land, dessen Establishment immer belehrender agiert, droht die konkrete Gefahr, dass der historischen Wahrheit verpflichtete Museen zunehmend für eine politische (Um-)Erziehung der Besucher missbraucht werden. Zweifelhaft ist auch die Trendwende in der Provenienzforschung, da sie mit dem Ziel der ideologiegetriebenen Rückführung von Sammlungsstücken kolonialen Ursprungs verbunden ist.

 

Der drohende Verzicht auf den Namen Preußischer Kulturbesitz steht zudem in einer unheiligen Linie mit der fragwürdigen Internationalisierung von Strukturen und bedeutet in der Konsequenz Kontroll- und letztlich Demokratieverlust. Der Abkoppelung von positiven preußischen Traditionen können wir als Bürgerlich-Konservative Partei nicht zustimmen.

 

Hinzu kommt: Durch die Dezentralisierung entstünden erhebliche Kosten für zusätzliches Personal. Besser wäre es, auf den bewährten Stab zu setzen und die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Darum lehnen wir die Strukturempfehlungen und eine Zerschlagung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ab.“

 

 

 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Please reload

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie