Lompscher-Rücktritt überfällig

"Geld der Steuerzahler unrechtmäßig in die eigene Tasche zu stecken und nicht zu versteuern, ist unappetitlich und kann bei politischen Mandatsträgern nur das sofortige Karriereende bedeuten.

Bei Katrin Lompscher wäre der Rücktritt schon lange vorher notwendig gewesen. Statt neue Wohnungen zu bauen, hat sie auf sinnlose und teure Verstaatlichungen auf Kosten der Steuerzahler gesetzt. Der Schaden durch diese Politik wiegt weitaus schwerer, als der aus der unrechtmäßigen Vorteilsnahme.

Es ist gut, dass sie weg ist und es ist gut das die AfD durch ihre parlamentarische Oppositionsarbeit - unsere Anfrage hat den Fall aufgedeckt - den Stein dazu ins Rollen gebracht hat."

  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie