AGH-Sondersitzung nach Wahlchaos!

Der Vorstand der AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus hat am Freitagabend über das Berliner Wahlchaos beraten. Dabei wurde beschlossen, eine Sondersitzung des Parlaments zu beantragen. Der amtierende Fraktionschef Georg Pazderski:


"Berlin hat sich international der Lächerlichkeit preisgegeben. Die Botschaft, Deutschlands Hauptstadt kann keine Demokratie, muss schnellstmöglich mit Nachdruck ausgeräumt werden.


Das Parlament als kontrollierendes Verfassungsorgan muss handeln. Und zwar unmittelbar nach Erscheinen des für kommende Woche angekündigten Senatsberichts.


Wir fordern alle Fraktionen auf, sich unserm Antrag anzuschließen. Gemeinsam müssen wir im Parlament über die Konsequenzen aus dem Bericht beraten. Danach ist zu entscheiden, wie die fatalen Fehler bereinigt werden können. Nur so kann weiterer Schaden von der Stadt abgewendet werden."