Attraktiver ÖPNV statt Zwangsticket

Zum Vorstoß der Verkehrssenatorin für ein ÖPNV-Zwangsticket sagt der ÖPNV-Experte der AfD-Hauptstadtfraktion, Gunnar Lindemann:



„Rotgrünrot ist nicht imstande, den ÖPNV so attraktiv zu machen, dass die Bürger freiwillig umsteigen. Und für diese Unfähigkeit der Politik will Jarasch die Bürger mit einer weiteren Zwangsabgabe bestrafen.


Anders als von Jarasch behauptet, beteiligen sich übrigens bereits fast alle Berliner durch ihre Steuerzahlungen an den Kosten des ÖPNV – auch Auto- und Fahrradfahrer. Beim Zwangsticket geht es also nur darum, Diejenigen noch stärker für den ÖPNV zur Kasse zu bitten, die ihn gar nicht nutzen wollen oder können. Gerechtigkeit geht anders.“