Auch die RBB-Aufsichtsgremien sind rücktrittreif

Der Medienexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Ronald Gläser, sagt zum Rücktritt der RBB-Intendantin:



„Die Affäre Schlesinger offenbart ein vollständiges Versagen der Aufsichtsgremien des RBB. Verwaltungs- und Rundfunkrat haben die Selbstbedienung der Intendantin nicht verhindert, ja nicht einmal kritisiert. Ohne die Recherchen des ‚Business-Insider‘ wäre nichts davon an die Öffentlichkeit geraten. Im Grunde sind beide Gremien ebenso rücktrittsreif wie Schlesinger selbst.“