Der Marie-Antoinette-Moment des IHK-Geschäftsführers

Der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Hauptstadtfraktion, Ronald Gläser, kommentiert die Forderung des IHK-Hauptgeschäftsführers Eder nach Schließung von Schwimmbädern:



„Eders Forderung ist eine typische Apparatschik-Wortmeldung aus dem Elfenbeinturm. Wer mitten in der heißen Jahreszeit die Schließung von Schwimmbädern fordert, zeigt, dass ihm die Alltagsbedürfnisse von Normalbürgern vollkommen egal sind. Schlimmer noch: Er beweist, dass er diese Bedürfnisse nicht einmal wahrnimmt.


Wenn Eder empfiehlt, ‚den Leuten‘ zu sagen, sie sollten zur Gaseinsparung gefälligst in den Seen schwimmen gehen, erinnert das fatal an die berüchtigte Empfehlung, die der französischen Königin Marie-Antoinette zugeschrieben wird: ‚Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen!‘“