Es reicht! Berliner Sonderweg bei Schultests endlich beenden!

Der Bildungsexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Thorsten Weiß, fordert den Senat auf, dem Weg der anderen Bundesländer zu folgen und die Testpflicht für Schüler endlich zu beenden:



„Als letztes Bundesland wird Thüringen nach Ablauf dieser Woche die Schüler nicht mehr mit ständigen anlasslosen Coronatests behelligen. Nur Berlin geht einen Sonderweg und testet und testet und testet - jetzt also bis Pflaumenpfingsten, also vermutlich bis zum jüngsten Tag. Ohne Anlass, ohne Sinn und ohne Verstand. Berlin ist damit nicht nur bundesweiter Geisterfahrer, sondern auch Wissenschaftsleugner, denn alle Fachleute sind sich mittlerweile einig, dass von Schulen kein nennenswertes Infektionsrisiko ausgeht.


Dabei ist vollkommen egal, ob der Senat und insbesondere die SPD-Schulsenatorin fürchtet, bei einer Aufhebung der Testpflicht die GEW und die traditionell SPD-wählende Lehrerschaft vom ‚Team übervorsichtig‘ zu verärgern oder ob die immer noch riesigen Bestände an Testkits abgebaut werden sollen, bevor sie ihr Verfallsdatum erreicht haben. Hier wird endlos in die Freiheit und die Selbstbestimmung der Schüler eingegriffen und der Senat lässt sich nicht einmal mehr dazu herab, diese Maßnahme und den Berliner Sonderweg zu begründen. Das ist Politik nach Gutsherrenart.


Ich fordere die Landesregierung auf, diesen Irrweg zu verlassen. Gerade Schüler haben unter den größtenteils überzogenen Corona-Maßnahmen ganz besonders gelitten. Sie haben es verdient, endlich in Ruhe gelassen zu werden und einen normalen Schulalltag leben zu können. Die Testerei muss jetzt ein Ende haben. Es reicht jetzt wirklich!"