Fraktion Berlin konstituiert sich

Drei Tage nach der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus hat sich die AfD-Fraktion im Landesparlament konstituiert und dabei ihren Fraktionsvorstand gewählt.

Neue Vorsitzende wurde die Berliner AfD-Landesvorsitzende Dr. Kristin Brinker, die auch als Spitzenkandidatin ihrer Partei angetreten war. Sie erhielt 12 Ja-Stimmen; ein Abgeordneter enthielt sich.

Neuer Parlamentarischer Geschäftsführer wurde der bisherige Fraktionsvize Ronald Gläser; zu seinem Stellvertreter wählten die Abgeordneten Karsten Woldeit, der bisher ebenfalls stellvertretender Fraktionsvorsitzender war.

Der Fraktionsvorstand wird durch Thorsten Weiß und Antonin Brousek komplettiert, die zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurden.

Brinker zu den Zielen der Fraktion in den kommenden fünf Jahren: „Wir werden unsere kritische und sachorientierte Oppositionsarbeit auch gegenüber dem neuen Senat fortsetzen. Unsere Erfolge in der letzten Wahlperiode, wie der durch uns ausgelöste Rücktritt von Bausenatorin Lompscher, haben gezeigt, dass eine gute Opposition viel erreichen kann. Auf diesem Weg werden wir weitermachen. Wir werden die Arbeit des neuen Senats konstruktiv begleiten, aber auch seine Fehler und Schwächen klar benennen."