Gewalthotspot `Potse´ zerschlagen

AfD-Jugendexperte Thorsten Weiß ist entsetzt von der neuerlichen Gewalt gegen Polizisten auf der sogenannten „Roten Insel“: „Es ist erschreckend, wie brutal Linksmilitante aus dem Umfeld des sogenannten Jugendzentrums ‚Potse‘ auftreten. Einem am Boden liegenden Polizeibeamten gegen den Kopf zu treten, ist inakzeptabel. Es ist ein Skandal, dass das Land diese Taten mit Steuergeldern für den Gewalthotspot ‚Potse‘ kofinanziert. Wir bekräftigen daher unsere Forderung, die Unterstützung linksextremer Jugendlicher sofort einzustellen. Vielmehr sollte das Geld für Aussteiger- und Resozialisierunhsprogramme verwendet weren. Den vier verletzten Polizeibeamten wünschen wir baldige Genesung.“