Kündigungsmoratorium: Ursachen bekämpfen statt Symptome behandeln! Energiepreisbremse jetzt!


Die Vorsitzende der AfD-Hauptstadtfraktion, Dr. Kristin Brinker, kommentiert den Senatsbeschluss, demzufolge landeseigene Wohnungsgesellschaften Mietern, die die enorm gestiegenen Nebenkosten nicht zahlen können, befristet keine Kündigungen aussprechen dürfen:



„Das Kündigungsmoratorium ist sozialpolitisch verständlich, löst aber das eigentliche Problem nicht und bürdet zudem den landeseigenen Wohnungsgesellschaften zusätzliche finanzielle Lasten auf.


Die AfD-Hauptstadtfraktion hat bereits vor Monaten eine Energiepreisbremse gefordert: Der Grundbedarf von Durchschnittshaushalten muss im Preis gedeckelt werden. Damit würde das Problem an der Ursache angegangen. Das Kündigungsmoratorium des Senats hingegen behandelt lediglich die Symptome.“