Keine Einsparungen im Bildungsbereich!

Der Bildungsexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Thorsten Weiß, warnt vor Einsparungen im Schul- und Bildungsbereich:



„Nachdem die vollkommen unverhältnismäßigen Corona-Beschränkungen der letzten zwei Jahre die Schüler ohnehin schon überproportional benachteiligt haben, verbietet sich allein der Gedanke daran, den Schul- und Bildungsbereich durch Mittelkürzungen zusätzlich zu belasten.


Bildung ist die einzige Ressource, über die unser Land verfügt. Hier zu sparen heißt, an der Zukunftsfähigkeit Deutschlands zu sparen. Zudem schulden wir es unseren Kindern, denen in den letzten zwei Jahren unerträgliche Belastungen zugemutet wurden, jetzt erst recht, ihnen das beste Rüstzeug für ihr künftiges Leben mitzugeben.


Die AfD-Fraktion unterstützt die Forderung der Schulleitungsverbände und lehnt jede Mittelkürzung im Bildungsbereich kategorisch ab. Der Landeshaushalt ist voll mit Ausgaben für rotgrünrote Orchideen- und Klientelprojekte. Solange für diese Dinge Geld da ist, darf der Bildungsbereich nicht angetastet werden.“