Laatsch (AfD): Ideen der Senats-Baudirektorin führen zum Verkehrsinfarkt

Der Bau- und Verkehrsexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Harald Latsch, kommentiert die Ideen der Senats-Baudirektorin für die Entwicklung von Berlin:



„Die Senatsbaudirektorin passt sich offenbar der unreflektierten grünen Ideologie zur Unterdrückung des Individualverkehrs an. Die weiterhin steigenden Zulassungszahlen zeigen, dass die Berliner nicht gewillt sind, auf ihr Auto zu verzichten. Das muss die Politik endlich anerkennen und danach handeln.


Wer Parkplätze streichen will, muss erklären, wo die Autos stattdessen parken sollen. Wer die A100 nicht komplettieren will, muss erklären, wie die Innenstadtstraßen entlastet werden sollen. Wer, wie die Senatsbaudirektorin, diese Realität ignoriert, sorgt unweigerlich für den Verkehrsinfarkt.“