Nach AstraZeneca-Aus braucht Berlin neues Impfkonzept

„Impfstoffe müssen 100% sicher sein. Das ist bei AstraZeneca offensichtlich nicht so. Gesundheitssenatorin Kalayci lag also komplett falsch, als sie heute Morgen im Fachausschuss noch gute Miene zum bösen Spiel machte. Das ist unprofessionell. Wir dürfen den Bürgern keine falsche Sicherheit vorgaukeln, wenn sie nicht gegeben ist. Die AfD bekräftigt vor dem Hintergrund der jüngsten Ereignisse ihre Forderung, dass niemand direkt oder indirekte durch Rechteentzug zu Impfungen verpflichtet werden darf. Gleichzeitig muss aber auch der Senat das Impfchaos endlich beenden. Nach den Falschmeldungen über Berlin-Chemie und seine angebliche Impfstoffproduktion hat Kalayci nun ein zweites Mal Unruhe ausgelöst und damit noch mehr Unsicherheit geschürt. Das lässt zu viel Raum für Zweifel an Seriosität und Glaubwürdigkeit der Senatorin. Wir fordern darum unverzüglich eine Sondersitzung des Gesundheitsausschusses, denn das Impfkonzept für Berlin hat sich mit der heutigen Entscheidung endgültig als untauglich erwiesen.“




  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie