Neues Hochschulgesetz schwächt Forschung!

In der Debatte um die Novellierung des Berliner Hochschulgesetzes erklärte der wissenschaftspolitische Sprecher der AfD-Fraktion Martin Trefzer:

„Das neue Hochschulgesetz wird es erschweren, Wissenschaft mit Leben zu füllen. Der vorgelegte Gesetzesentwurf schränkt die Autonomie der Hochschulen ein und schwächt die Forschung.

Ich appelliere dringend, den Hochschulen mehr Spielraum zu geben und die Erprobungsklausel beizubehalten. Die Hochschulen benötigen mehr Gestaltungsfreiheit! Die errechneten zusätzlichen Kosten in Höhe von 30 Millionen sollten besser für Spitzenforschung ausgegeben werden und nicht für linksgrüne Gesellschaftspolitik an den Hochschulen!“