Oh du böser, rassistischer Nussknacker! / Cancel-Culture = Anti-Culture

Der kulturpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Antonín Brousek, kritisiert die Entscheidung des Staatsballetts, seine beliebte „Nussknacker“-Inszenierung aus Angst vor Rassismus- und Kolonialismusvorwürfen in diesem Jahr nicht aufzuführen:



„Orientalische Haremsdamen, afrikanisch geschminkte Tänzer und chinesische Trippelschritte reichen heute schon aus, damit eine renommierte Compagnie eine beim Berliner Publikum seit Jahrzehnten besonders beliebte klassische Inszenierung des beliebten Balletts von Peter Tschaikowski aus dem Programm nimmt. Und das nicht etwa wegen etwaiger Proteste der üblichen Verdächtigen, sondern aus bloßer Angst, es könnte solche Proteste geben.


Damit haben die linken - und ach-so-woken - Kulturextremisten der Cancel Culture wieder einmal gesiegt: Sie müssen nicht einmal mehr protestieren, um ihr verqueres, zutiefst rassistisches Gedankengut durchzusetzen, denn die sogenannten Kulturmacher haben bereits diese Schere im Kopf und knicken devot und präventiv ein.


Während Kultur in freieren Zeiten die Provokation absichtlich gesucht hat, fürchtet sie heute nichts mehr, als die ideologischen Wirrköpfe zu provozieren, die allenthalben Rassismus, Faschismus und Kolonialismus zu sehen glauben. Vorauseilender Gehorsam ist das das zentrale Gebot des modernen Kulturbetriebs. Das ist kleinmütig, feige und hat letztlich die Selbstzerstörung des Kulturbetriebes zur Folge.


Was das Berliner Publikum über solche Aufführungen denkt und sich wünscht, ist diesen Leuten offenbar völlig egal. Wichtig ist nur, was der linke Kulturbetrieb denkt. Und dieser Berliner Kulturbetrieb ist bekanntlich gleichgeschaltet. Nicht von außen, wie früher in Diktaturen, sondern von innen: Der Kulturbetrieb ist mittlerweile eine eigene autonome Diktaturzone.


Cancel Culture führt dazu, dass Tag für Tag mehr Kulturgut geächtet, versteckt, gecanceled wird. Cancel Culture ist Anti-Culture. Denn sie zerstört Kultur. Cancel Culture ist Kulturverrat.


Jeder wirkliche Kulturmacher und Kulturmensch, jeder Demokrat und bürgerliche Citoyen, jeder Berliner Ballettfreund muss sich dem entschieden entgegenstellen, anstatt sich klein zu machen und zu gehorchen.


Gebt uns unseren alten Nussknacker zurück!