Rettungskräfte – mehr Personal und Respekt nötig!

Innen-Experte der AfD-Fraktion Berlin, Karsten Woldeit, fordert den kommenden Berliner Senat auf, endlich für genügend Personal bei den Rettungskräften zu sorgen und ihnen den gebührenden Respekt entgegen zu bringen:

„Statistisch gesehen herrscht an jedem zweiten Tag in Berlin der Ausnahmezustand bei den Rettungskräften, buchstäblich.

Im November dieses Jahres sogar an jedem einzelnen Tag. Dies führt nicht nur zu einer Überlastung der Kräfte und kann Menschenleben kosten. Bereits seit der Jahrtausendwende war abzusehen, dass es zu einem Personalmangel bei den Rettungskräften kommen wird. In 80% der Fälle kann weder innerhalb von 10 Sekunden ein Notruf beantwortet werden, noch können die Einsatzkräfte innerhalb der angestrebten 10 Minuten am Einsatzort sein.

Die Rettungskräfte beklagen zu dem einen mangelnden Respekt für ihre Arbeit in Teilen der Bevölkerung. So werden Rettungskräfte immer häufiger beschimpft und sogar körperlich angegriffen. Der neue Senat ist also doppelt gefordert, zum einen muss eine massive Personalaufstockung erfolgen, zum anderen muss der Senat für mehr Respekt gegenüber den Helfern sorgen.“