Rigaer Straße befrieden!

AfD-Sicherheitsexperte Karsten Woldeit hat ein hartes Eingreifen der Polizei in der Rigaer Straße gefordert:


"Derzeit kann die Polizei nur mit schwerem Gerät in die Terrozone. Von den Dächern fliegen Steine, am Boden brennen Barrikaden. Es sieht vor Ort aus wie im Krieg.


Berlin muss diesen linken Terroristen sofort und entschlossen entgegentreten. Die Brutstätten der Gewalt müssen umgegend geräumt und das Viertel befriedet werden.


Sieht der Senat weiter tatenlos zu, droht die Stadt endgültig zum rechtsfreien Raum für Linksterroristen zu verkommen."