Rotrotgrüne Träumereien streichen

AfD-Finanzexperin Dr. Kristin Brinker hat die steigende Verschuldung Berlins in der Corona-Krise kritisiert:


"Nicht nur Haushaltsdisziplin ist gefordert, sondern sämtliche Ausgaben müssen auf den Prüfstand - auch die SIWA-Belegungen. Berlin kann es sich nicht mehr leisten, ideologisch motivierte Projekte zu finanzieren, während der Schuldenstand geradezu explodiert. Nicht nur die expliziten Schulden von bis zu 66 Mrd. Euro lasten auf den Schultern der Steuerzahler. Hinzu kommen die impliziten Schulden - Pensionsverpflichtungen des Landes - mit ebenfalls über 60 Mrd. Euro. Berlin läuft Gefahr, zum Sanierungsfall zu werden, wenn nicht jetzt rigoros alle rotrotgrünen Träumereien gestrichen werden."