Senats-Ablehnung des Volksbegehrens „Autofreie Innenstadt“ ist richtig

Der Verkehrsexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Harald Laatsch, begrüßt die Ablehnung des Volksbegehrens „Autofreie Innenstadt“ durch die Senats-Innenverwaltung:



„Es ist gut und richtig, dass der sich Senat dem irrsinnigen Ansinnen widersetzt, die gesamte Innenstadt autofrei zu machen. Das von den Initiatoren des Volksbegehrens geplante Verbot jeglichen Individualverkehrs wäre nicht nur eklatant verfassungswidrig, es würde die Noch-Weltstadt Berlin auch zum verschnarchten Lastenrad-Biedermeier machen.


Allerdings kann der Senat tatsächlich etwas tun, um die Innenstadt vom Autoverkehr zu entlasten: Er sollte umgehend seinen Widerstand gegen den vom Bund geplanten Weiterbau des Stadtrings A100 aufgeben. Nichts hält den Verkehr effektiver aus der Innenstadt heraus als eine leistungsfähige Umgehungsautobahn.“