Verbot des Al-Quds-Tages wäre richtig und überfällig

Der Innenexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Karsten Woldeit, begrüßt die Absicht der Innensenatorin, den Aufzug zum so genannten Al-Quds-Tag zu verbieten:


„Auch als Opposition sollte man der Regierung zustimmen, wenn sie Richtiges tut. In diesem Sinne begrüße ich es ausdrücklich, dass Iris Spranger alle verfügbaren Mittel einsetzen will, um die Demonstration zum so genannten ‚Al-Quds-Tag‘ zu untersagen.


Auf der Demonstration wird seit Jahren in unerträglicher Weise Hass gegen Juden und gegen Israel geschürt. Diesem Treiben hat die Berliner Politik leider viel zu lange zugeschaut. Das von der Innensenatorin angestrebte Verbot ist mehr als überfällig.“