RBB Gehaltsniveau reformieren

Ronald Gläser, medienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion:

Das gesamte Vergütungssystem bei den Öffentlich-Rechtlichen gehört auf den Prüfstand. Vergütungen des Führungspersonals gehören ebenso dazu wie Gehälter normaler Beschäftigter, sofern diese oberhalb vergleichbarer Positionen in der Privatwirtschaft liegen.

Eine leistungsabhängige Bezahlung ist nicht per se falsch. Wenn das Bonussystem - wie jetzt vom RBB nach großem öffentlichen Druck zumindest teilweise enthüllt - aber nur dazu dient, die Bezüge heimlich zu erhöhen, dann ist dies Selbstbedienung. Dafür spricht, dass die Zusatzzahlungen aller Mitglieder der Chefetage sich in ähnlicher Höhe bewegten.

Unter den vielen ungeklärten Fragen ist die nach den Beraterverträgen jetzt die wichtigste. Hier stehen noch viel höhere Summen im Raum. Sie müssen auf den Tisch, wenn der RBB klar Schiff machen möchte.