Woldeit (AfD) zur Wahl des Bürger- und Polizeibeauftragten

Der Innenexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Karsten Woldeit, sagt zu der soeben erfolgten Wahl von Alexander Oerke zum ersten Bürger- und Polizeibeauftragten Berlins:

„Wir kritisieren nach wie vor die latent polizeifeindliche Ausgestaltung des Gesetzes über den Bürger- und Polizeibeauftragten. Allerdings hat sich Alexander Oerke der AfD-Fraktion sowohl fachlich als auch persönlich sehr überzeugend präsentiert. Unser Eindruck ist, dass er sich als Polizeibeauftragter mit großem Engagement für die Interessen der Beamten einsetzen und sich als Bürgerbeauftragter nicht zum Werkzeug linken Polizeibashings machen lassen wird. Daher hat die AfD-Fraktion seine Wahl mitgetragen.“