Zwangsbeitragszahler sind die großen Verlierer!

AfD-Medienexperte Ronald Gläser hat das Urteil aus Karlsruhe zum Rundfunkbeitrag kommentiert:


„Die Zwangsbeitragszahler sind die großen Verlierer dieses Urteils. Die Öffentlich-Rechtlichen sind trotz der Maßlosigkeit ihrer Forderungen die Profiteure. Ihre finanziellen Probleme resultieren aus hohen Pensionslasten und der ständigen Expansion – zum Beispiel ins Internet.


Die Sender sollten sich auf ihre Kernaufgabe konzentrieren, dann kommen sie auch mit weniger als den acht Milliarden Euro aus, die der Zwangsbeitrag derzeit in die Kassen von ARD, ZDF und CO. spült.


Das Urteil hat klargemacht, dass es eine Reform des Zwangssystems nur auf politischer Ebene geben kann. Und nur die AfD ist Garant dafür, dass eine solche Reform jemals eingeleitet wird. Denn ohne den Druck, den wir seit 2013 aufgebaut haben, hätte es niemals die Entscheidung des sachsenanhaltinischen Landtags gegeben, die zum Scheitern des neuen Medienstaatsvertrags geführt hat.“