Zwischenfalls am Tor des Kanzleramtes aufklären

AfD-Fraktionschef Georg Pazderski hat eine schnelle und lückenlose Aufklärung des Zwischenfalls heute Morgen am Tor des Kanzleramtes gefordert:


"Hier im vorweihnachtlichen Berlin weckt die Szene unschöne Erinnerungen. 2016 tötete ein Islamist auf diese Weise 12 Menschen auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. Irritierend sind aktuelle Presseberichte, wonach der Täter von heute 2014 schon einmal am selben Ort nach dem selben Muster vorging. Damals outete er sich als linksgerichteter Anhänger des Klimawahns. Wie konnte es zu dieser Tatwiederholung kommen? Trägt unsere auf dem linken Auge oftmals blinde Kuscheljustiz dafür die Verantwortung, indem sie den Täter ungeschoren davonkommen ließ? Dies gilt es nun lückenlos aufzuklären und nicht unter den Tisch fallen zu lassen."




  • 23fd2a2be53141ed810f4d3dcdcd01fa
  • 01ab6619093f45388d66736ec22e5885
  • 203dcdc2ac8b48de89313f90d2a4cda1 Kopie